Hirseauflauf, süß

hirseauflauf

Hirse ist ein gesundes und leckeres Pseudogetreide, das sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

Bald steht Ostern vor der Türe. Ich möchte euch mit ein paar leckeren Rezepten für einen veganen und glutenfreien Osterbrunch inspirieren.

Zusammen mit der lieben Stephanie von mein-glutenfreier-backofen haben wir ein paar leckere Rezepte für euch entwickelt.

Dieser Hirseauflauf lässt sich ganz einfach und schnell zubereiten. Das wichtigste, auch schon gut am Tag vorher. So lässt sich der Brunch ganz entspannt vorbereiten, ohne großen Stress.

Ich nehme hier Hirseflocken. Diese müssen vorher nicht gekocht werden und durch das einweichen werden sie schön weich.

apfel-hirseauflauf

Angelehnt an den Karottenkuchen, der ja oft zu Ostern gebacken, habe ich ein paar geraspelte Karotten in den Auflauf gepackt. Zusammen mit dem Apfel, bringt das eine fruchtige und auch süße Komponente und wir sparen uns wieder Zucker.

Zutaten:

100 g Hirseflocken
1/4 l Pflanzendrink nach Wahl
1 Prise Salz
Saft einer halben Bio-Zitrone
1 kleine Karotte
1 Apfel
2 El Mandelmus
200 g veganer Quark
gehackte Walnüsse

Zubereitung:

Die Hirseflocken mit dem Pflanzendrink verrühren und eine Prise Salz zugeben.
Die Karotte und den Apfel grob raspeln, mit dem Saft der Zitrone vermischen und zu den Hirseflocken geben.

Alles gut vermengen. Nun kann die Mischung über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Am nächsten Tag den Quark zugeben und das Mandelmus. Alles gut vermengen.
Wer mehr Süße Braucht, kann noch etwas Agavendicksaft oder ähnliches zugeben.

Die Masse in eine Auflaufform geben und mit den Nüssen bestreuen.

Bei 180°C Ober-/ Unterhitze im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten backen.

frühstück-glutenfrei

3 Kommentare zu „Hirseauflauf, süß

Kommentar verfassen