Vollkorn-Nuss-Muffins ohne Zucker

muffin-vollkorn-ohne-zucker (3)

Gesunde Muffins, mit Vollkornmehl und ohne Zucker. Klingt Spaßfrei? Nein! Mega lecker! Und sie lassen sich sogar ohne schlechtes Gewissen zum Frühstück essen.

Muffins müssen nicht immer pappsüß sein. In der letzten Zeit greife ich wieder öfter zu Zuckeralternativen. Ja, klar ist das auch Zucker. Da machen wir uns mal nichts vor.
Dennoch ist es wie beim Fett. Es gibt gesunde und ungesunde Fette. Außerdem kommt es natürlich aufs Mass an.

Hier habe ich wieder mit Datteln gesüßt. Wie gesund Datteln sind, habe ich euch hier schon einmal beschrieben.

Außerdem stecken gesunde Nüsse im Gebäck. Also ein echter Powerboost.

muffin-vollkorn-ohne-zucker-2

Nachdem wir so viele gesunde Zutaten haben, gehen die Muffins auch super zum Frühstück. Etwas Marmelade oder Nussaufstrich oben drauf und schon habt ihr ein leckeres Frühstück.
Aber natürlich schmecken sie auch einfach so zum Kaffee.

Zutaten für 12 Muffins:

80 g Dinkelvollkornmehl
100 g Dinkelmehl
1 Prise Salz
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
60 g Nüsse deiner Wahl (auch verschiedene)
30 g Cranberries
6 Datteln
150 ml Öl
200 ml Kefir (Sojaghurt ist auch möglich)

Zubereitung:

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Dieser Schritt ist optional, aber der Geschmack intensiviert sich durch das rösten.

Beide Mehlsorten, Salz, Backpulver und Natron in eine Schüssel geben und vermischen.

Öl und Kefir in ein hohes Gefäß geben. Die Datteln dazu geben und mit einem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen.

Die trockenen Zutaten mit den Nüssen und Cranberries vermischen und die Kefir-Öl-Mischung zugeben. Mit einem Löffel kurz vermengen. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Teig zäh.

Den Teig gleichmäßig in Muffinformen verteilen. Ich verwende immer einen Eisportionierer.

Bei 180°C Ober-/ Unterhitze im vorgeheizten Backofen, etwa 20 Minuten backen.

muffin-ohnezucker-vollkorn

Super einfach, oder?

Wünsche viel Spaß beim nachbacken.

Kommentar verfassen