Maronen-Nussecken (vegan)

DSCF9467-2

Nüsse dürfen bei mir nie fehlen. Egal ob zum knabbern, im Müsli, als Nussmus, ich hab immer welche da. Im Netz gibt es so viele Rezepte für Nussecken, da muss ich eigentlich keine mehr machen. Aber diese hier sind etwas anders, denn ich habe zusätzlich Maronen verwendet. Das passt gerade hervorragend in die Jahreszeit.

Früher mochte ich Maronen nicht besonders gerne. Der Duft von frisch gerösteten Maronen war allerdings schon immer etwas, das mich angelockt hat. So nach und nach hab ich mich an die kleinen, braunen Leckereien herangetastet und bin auf den Geschmack gekommen.

DSCF9447-2

Die Maronen dürfen meiner Meinung nach nicht dominieren, sondern nur unterstreichen, dann passen sie perfekt in die Nussecken.
Mandeln, Walnüsse und Pistazien durften sich auch dazu gesellen. Ihr könnt auch andere Nüsse verwenden, nur die Gesamtmenge sollte stimmen.

DSCF9450

Wie immer, habe ich den Zuckergehalt möglichst gering gehalten.

Zutaten:

200 g Dinkelmehl
100 g vegane Butter (kalt)
1 Prise Salz
70 g Zucker
2-3 El Haferdrink
etwas Tonkabohnenabrieb

70 g ganze Mandeln
70 g Walnüsse
25 g Pistazien
9 Maronen
1 Tl Zimt
100 g Hafersahne
60 g vegane Butter
2 El Ahornsirup

2-3 El Marmelade (Aprikose oder Quitte)

200 g vegane Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten.
Den Teig flach in eine Schüssel drücken und abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Die Maronen kreuzweise einritzen und bei 200°C Heißluft in den Ofen geben, bis die Schale aufplatzt. Das dauert etwa 15 Minuten. Alternativ gehen natürlich auch vakuumierte Maronen.
In der Zwischenzeit die Mandeln, Walnüsse und Pistazien hacken. Das darf sehr unterschiedlich sein, von grob bis eher fein.

Die Maronen schälen und ebenfalls hacken.

Nüsse, Maronen und Zimt in eine Pfanne geben, den Ahornsirup dazu und die Hafersahne. Bei mittlerer Hitze erwärmen. Die vegane Butter einschmelzen lassen.
Vom Herd nehmen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Zu einer etwa 20x 27 cm großen Platte ausrollen. Den Teig in einen Backrahmen geben und mit der Gabel mehrmals einstechen.

Mit der Marmelade gleichmäßig bestreichen.

Die Nussmasse auf den Teig geben.
Bei 190°C Heißluft (oder Umluft) etwa 25- 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und sofort schneiden.

Wenn die Nussecken ausgekühlt sind, die Kuvertüre hacken und 2/3 über einem Wasserbad schmelzen. Dann die Schokolade von der Wärme nehmen und das restliche Drittel einrühren. So ist die Schokolade perfekt temperiert.

Den Boden der Nussecken mit Schokolade bestreichen und die Ecken eintauchen.

DSCF9458

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s