Pistazien-Cheesecake mit Kadayifboden

DSCF8212 (2)

Ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung wie ich auf diese Kombination gekommen bin. Es war einfach eines meiner spontanen Hirngespinnste 😉 Ich hatte noch Kadayif im Kühlschrank, der musste verarbeitet werden, und backen wollte ich auch. Da kam eines zum anderen. Du kennst Kadayif nicht? Oder mags nicht verwenden? Keine Angst, ich erklär dir alles.

Kadayif wird auch Engelshaar genannt und viel in der türkischen Küche verwendet. Es besteht aus Weizenmehl und ist an sich geschmacklich recht neutral. Man kann es in süßen und deftigen Speisen verwenden. Leider habe ich noch wirklich viele Rezepte gefunden, bin also noch dankbar, wenn ich Anregung bekomme.
Kadayif gibt es im Kühlregal in türkischen Supermärkten. Man muss die Teigfäden erstmal zerschneiden und auflockern, dann werden sie mit Butter angebraten. Ansonsten hat man nur ein dickes strohiges Etwas.

Wer keinen Kadayif bekommt oder ihn nicht verwenden möchte, der kann natürlich auch einen ganz normalen Keksboden machen. Die Alternative schreibe ich in die Zutatenliste.

Pistazien sind natürlich ein kleiner Luxus, aber einfach mal was besonderes. Hat man sonst nicht so oft im Cheesecake und der Geschmack gibt den nötigen Pfiff.

DSCF8203 (2)

Nun aber mal zum Rezept.

Zutaten:

250 g Kadayif
100 g Butter
3 El Zucker

(Alternative: 200 g Butterkekse
70 g Butter)

180 g Frischkäse in Doppelrahmstufe
50 g Quark
100 g Sahne
2 Eier
100 g Zucker
Saft und Abrieb einer halben Bio-Zitrone
Vanille

60 g Pistazien
60 g weiße Schokolade

Zubereitung:

Ofen auf 160°C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

Den Kadayif aus der Packung nehmen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden. Diese auseinanderziehen, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
Die Butter in eine Pfanne geben und schmelzen lassen. Dann den Kadayif hineingeben und unterrühren. Die Fäden sollen alle gut mit Butter bedeckt sein. Mit dem Zucker bestreuen und noch einmal durchrühren. Der Zucker muss leicht karamellisieren.

Für den Keksboden als Alternative, werden die Kekse in einen Gefrierbeutel gegeben und mit dem Nudelholz zerkleinert. Die Butter in einen Topf geben und schmelzen. Die Kekskrümel unterrühren. Hier wird kein zusätzlicher Zucker benötigt, denn die Kekse sind ja schon süß. Die weiteren Arbeitsschritte sind wieder die gleichen.

Die Masse in eine 20 cm Springform geben und feste andrücken. Ich verwende gerne den Boden eines Trinkglases.

Den Boden im Ofen 10 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit wird die Cheesecake Masse zubereitet.

Alles Zutaten, außer den Pistazien und der Schoki, in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verrühren.

Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die Pistazien ganz fein hacken, am besten im Blitzhacker.
Von der Käsemasse etwa 3 Esslöffel abnehmen und mit den Pistazien und der Schokolade verrühren.

Die Cheesecake Masse auf den vorgebackenen Boden geben. Die Pistazienmasse mit einem Teelöffel punktuell auf dem Kuchen verteilen. Mit einer Gabel vorsichtig durch die Masse ziehen, damit sich beides etwas verbindet und ein leichter Marmoreffekt entsteht.

Der Kuchen muss nun noch etwa 30 Minuten backen.

DSCF8218

Danach den Ofen ausschalten und die Türe öffnen. Wenn der Kuchen langsam abkühlt, reißt er nicht ein. (Hab ich natürlich nicht so exakt gemacht, weil ich wieder zu ungeduldig war. Sieht man jetzt halt auch)

Der Kuchen muss dann nochmal 2 Stunden im Kühlschrank abkühlen.

DSCF8216 (2)

Nachdem ich so ungeduldig war und Fotos machen wollte, haben wir natürlich auch die Requisite probieren müssen 😉 Fazit: Sieht zwar nicht so schön aus, wenn er einreißt, aber lauwarm schmeckt er verdammt lecker 😀

DSCF8209 (2)

Denkt daran, Ostern kommt bald. Das ist bestimmt auch ein Hingucker auf der Kaffeetafel.

Autor: kuechengewerkel

Hallo und willkommen auf meinem Blog. Hier findet ihr alles rund ums Thema backen und kochen und der Freude daran Lebensmittel in schmackhafte Form zu bringen. Mein Stil ist abwechslungsreich, denn ich bin immer neugierig auf neues.

2 Kommentare zu „Pistazien-Cheesecake mit Kadayifboden“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s