Kokostorte mit Himbeere und Buttercreme

DSCF8078

Diesmal gibt es eine richtige Torte. Das ist natürlich etwas aufwendiger als nur Kuchen backen, aber zum Geburtstag darf das mal sein. Wenn ich recht überlege, dann gibt es bei mir relativ wenig mit Frucht. Sollte ich mal ändern.

Für mich gibt es fast nichts schöneres als Gäste zu bewirten. Ich freue mich immer, wenn ich für jemanden kochen oder backen darf.  Meine Arbeitskolleginnen erfreuen sich auch des öfteren an meinen Experimenten 🙂

Diesmal gab es eine Geburtstagstorte für mich. Schließlich darf man sich nicht selbst vergessen!

Der Boden ist ein Wunderkuchen mit viel Kokos, gefüllt mit Himbeerpüree und eine aromatisierte Swiss Meringue Buttercreme.

Die Torte ist in einer 16 cm Springform gebacken, eher klein, aber ausreichend. Ich biete lieber mehr an, dafür in kleineren Mengen.

DSCF8076

Zutaten:

4 Eier
150 g Zucker
1 Prise Salz
200 ml neutrales Öl
200 ml Kokosmilch aus der Dose (max. 70 % Kokosanteil)
200 g Dinkelmehl
100 g Kokosmehl
1 Tl Backpulver
Abrieb einer halben Bio-Orange

300 g TK Himbeeren
50 g Puderzucker
Saft einer Orange
1 El Speisestärke

85 g Eiweiß (etwa 3 Eier)
150 g Zucker
1 Prise Salz
250 g Butter zimmerwarm (das ist wichtig!)
60 g Puderzucker
3 Tl gefriergetrocknete Beeren

100 g Zartbitterkuvertüre
1 Tl Kokosöl

Zubereitung:

Die Eier mit Zucker und Salz 5-8 Minuten sehr schaumig aufschlagen.

In der Zwischenzeit das Kokosmehl in einer Pfanne anrösten. Das hebt den Kokosgeschmack hervor. Vorsicht, es verbrennt leicht! Das Mehl abkühlen lassen.

Wenn die Eimasse sehr schaumig aufgeschlagen ist, die Flüssigkeiten langsam und bei langsamen rühren, hinzugeben.
Die trockenen Zutaten vermischen und in die Masse sieben, den Orangenabrieb zugeben und vorsichtig unterrühren.

Den Teig in zwei 16 cm Backrahmen oder Springformen geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/ Unterhitze etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!
Wer keine zwei Formen hat, der macht am besten erst nur die halbe Menge und dann nochmal eine, sonst fällt die schaumige Masse zusammen.

Die Himbeeren in einen Topf geben und einkochen. Sind die Früchte gut durchgekocht, werden sie durch ein Sieb gegeben und nochmal in einen Topf. Die Orange auspressen, den Saft mit der Stärke und dem Puderzucker gut verrühren. Zu den Himbeeren geben und unter rühren noch einmal aufkochen. Die Himbeermasse abkühlen lassen.

Für die Buttercreme das Eiweiß mit dem Zucker in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad aufschlagen. Entweder mit einem Schneebesen (das gibt Muckis 🙂 ) oder auf niedriger Stufe mit dem Handrührgerät. Die Masse muss so lange aufgeschlagen werden, bis sie etwa 70°C erreicht hat. Das kann mit einem Thermometer überprüft werden oder man nimmt etwas von dem Eiweiß zwischen die Finger und zerreibt sie. Sind noch Zuckerkristalle zu spüren, ist die Temperatur noch nicht erreicht.
Dann wird die Schüssel vom Wasserbad genommen und das Eiweiß mit dem Salz steif geschlagen. Hierbei muss es wieder abkühlen und auf Raumtemperatur kommen.
Die Butter wird mit dem Puderzucker zu einer hellen cremigen Masse aufgeschlagen. Eiweiß und Butter müssen die gleiche Temperatur haben. Dann das Eiweiß zur Butter geben und aufschlagen bis die Masse homogen ist.

Ich habe einen Teil der Buttercreme noch mit dem Pulver der gefriergetrockneten Holunderbeeren verrührt. Das gibt nochmal einen ganz besonderen Geschmack, denn das Pulver hat eine leichte Säure, schmeckt fast ein bisschen wie Brause.

Die Böden werden nun erstmal begradigt, wenn sich durch das Backen eine Kuppel gebildet hat. Dann die beiden Böden in der Hälfte durchschneiden, damit wir 4 Böden haben.

Auf den ersten Boden kommt eine Schicht Buttercreme, dann eine Schicht Himbeerpüree. Darauf der zweite Boden mit der gleichen Schichtung und so weiter bis zum letzten Boden. Am besten eignet sich die Unterseite eines Tortenbodens als Abschluss, denn dann hat man eine gerade Fläche.

DSCF8086

Die Torte wird nun mit der aromatisierten Buttercreme oben und rundherum eingestrichen. Im Kühlschrank 1 Stunde kühlen.

Die Kuvertüre im Wasserbad mit dem Kokosöl schmelzen. Mit einem Löffel oder einem Spritzbeutel mit kleiner Öffnung die Drips machen und mit der restlichen Buttercreme und Himbeerpüree dekorieren.

Vor dem Verzehr nochmal 1 Stunde kühlen.

DSCF8082

DSCF8084

4 Kommentare zu „Kokostorte mit Himbeere und Buttercreme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s