Mozartcreme

p1030011

Werbung wegen Produktnennung, unbezahlt.
Im Sommer hatte ich euch eigentlich schon versprochen, dass noch ein paar Rezepte mit Mozartkugeln kommen. Ist wohl schon ein bisserl her. Dafür wird es jetzt richtig lecker. Versprochen!

Es bedurfte diesmal ein paar Überlegungen und Tüftelei, bis ich genau wusste wie ich das Dessert in die Tat umsetze.

Wichtig, das Ergebnis ist gut geworden 🙂

p1030008

Bei den Pistazien verwende ich meistens die in der Schale gerösteten, die gibt es auch ungesalzen. Es ist etwas aufwendig sie zu schälen, aber die geschälten sind mir ehrlich gesagt zu teuer, vor allem in der großen Menge. Der Nachteil ist natürlich, dass sie ein Häutchen haben und nicht so schön grün sind. Entweder nehmt ihr das so hin, oder helft mit 1-2 Tropfen Lebensmittelfarbe nach.

Zutaten:

100 g geschälte Pistazien
50 g Marzipan
100 g Nougat
etwa 350 ml Sahne
100 ml Milch
50 g Zartbitterkuvertüre
1-2 El Zucker
4 Tl San Apart
optional grüne Lebensmittelfarbe

Zubereitung:

Auf dem Herd einen Topf mit etwas Wasser zum kochen bringen. In eine Metallschüssel das Nougat mit 70 ml Sahne geben und über das Wasserbad stellen. Den Herd ausschalten! Die Zutaten so lange verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Nougatsahne in den Kühlschrank stellen, sie muss komplett runterkühlen!

Die Milch mit dem Marzipan in einen Topf geben und erwärmen. Mit dem Schneebesen so lange rühren, bis sich das Marzipan vollständig aufgelöst hat. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Pistazien in einem Mixer sehr fein mahlen. Dann die Marzipanmilch zugeben und  weiter mixen, bis eine schöne Creme entstanden ist. Wer möchte, gibt an dieser Stelle 1-2 Tropfen grüne Lebensmittelfarbe hinzu. Vorsichtig dosieren, meist sind diese sehr kräftig.
Die Creme kommt nun ebenfalls zum abkühlen in den Kühlschrank.

150 ml Sahne mit 1-2 El Zucker und 2 Tl San Apart steif schlagen. Eine Hälfte der Sahne mit einem Spatel kräftig unter die Pistazien-Marzipan-Creme rühren, die zweite Hälfte sehr vorsichtig unterheben, damit eine luftige Masse entsteht. Das Ganze nochmal in den Kühlschrank packen.

Die Nougatsahne aus dem Kühlschrank holen und mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Noch etwa 50 ml Sahne zugeben, nach etwa einer halben Minute 2 Tl San Apart zugeben und komplett steif schlagen. Dann wieder in den Kühlschrank stellen.

Die Zartbitterkuvertüre fein hacken und in eine Metall- oder Porzellanschüssel geben. 70 ml  Sahne in einem Topf aufkochen und über die Schokolade gießen. Kurz stehen lassen, dann rühren bis sich alles gut verbunden hat.

p1020999

Nun geht es ans schichten. Ich fand die Anrichtung in Gläsern hübscher, aber das entscheidet natürlich jeder für sich. Am saubersten geht das mit einem Spritzbeutel.

Ich habe zuerst die Pistazien-Marzipan-Creme eingefüllt, dann die Ganach und obendrauf die Nougatsahne mit einer Sterntülle aufgespritzt. Wer mag, kann noch mit Mozartkugeln dekorieren.

p1030003

Fertig ist die Leckerei 🙂

p1020994

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s