Kürbis-Spinat-Quiche

P1020628

Der Herbst ist da und somit die Kürbiszeit. Er ist so wunderbar vielfältig dieser strahlend, orange leuchtende Kürbis. Egal ob süß oder deftig….ich könnte ihn jeden Tag essen. Und es gibt so wahnsinnig viele Sorten…vielleicht sollte ich dazu auch mal einen Beitrag schreiben 😉
Aber jetzt gibt es erstmal eine leckere Quiche.

Inspiriert zu dieser Kombination haben mich vor allem die Farben. Zum leuchtenden orange ein bisschen grün und rot….
Auf den Bildern seht ihr das der Teig recht dunkel ist. Das kommt daher, dass ich Rotweizenmehl verwendet habe. Was? Ja, ich hab es auch nicht gekannt. Bisher habe ich es in einem einzigen Laden gefunden und das musste natürlich probiert werden. Ins Rezept schreibe ich das normale Mehl, egal ob Weizen oder Dinkel.

P1020622

Zutaten:

Teig:

200 g Mehl
100 g Mehl
1 Prise Salz
1 Ei

Belag:

etwa 200 g Hokkaidokürbis
500 g Spinat
3-4 Tomaten
1 Frühlingszwiebel
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Muskat
Olivenöl

150 g Frischkäse
100 ml Milch
1 Ei

optional Rukola, Granatapfel, Nüsse,…

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben und zu einem Mürbteig verkneten. Wenn der Teig gut verbunden ist in Frischhaltefolie wickeln oder noch besser, um Müll zu vermeiden, in eine verschließbare Kunststoffschüssel geben und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.

In der Zwischenzeit kann das Gemüse vorbereitet werden.
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauch fein würfeln und mit etwas Öl in der Pfanne andünsten.
Den Spinat waschen und ebenfalls in die Pfanne geben, bis er zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Spinat abkühlen lassen.
Der Hokkaido wird in schmale Spalten geschnitten, die Tomaten gewürfelt.

P1020618

Nach der Kühlzeit wird der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal kurz durchgeknetet und zu einem Kreis ausgerollt. Die Menge ist für eine 26 cm Springform angegeben, der Teig sollte noch einen etwa 2 cm hohen Rand haben.

Wenn die Springform mit dem Teig ausgekleidet ist, wird der Ofen auf 200°C Ober-/ Unterhitze vorgeheizt.

Das Gemüse wird nun auf den Teig geschichtet. Achtet darauf das ihr nicht zu viel Flüssigkeit vom Spinat auf den Teig gebt.
Der Kürbis sollte noch einmal mit etwas Olivenöl bestrichen werden, damit er nicht austrocknet.

Die Quiche für etwa 10 Minuten in den Ofen geben. In der Zwischenzeit wird der Guss vorbereitet. Dafür Frischkäse, Milch und Ei mit einem Schneebesen verrühren. Nach 10 Minuten Backzeit, den Guss über die Quiche geben und nochmal 20- 30 Minuten backen. Der Rand sollte leicht goldgelb sein.

Wer mag kann sie nun noch mit Nüssen, Kernen, Rukola, Granatapfelkernen oder sonstigem dekorieren.

P1020623

Eine Freude für Augen und Gaumen. Ist sie nicht wunderbar bunt?

P1020631

 

Wünsche guten Appetit!

 

2 Antworten auf „Kürbis-Spinat-Quiche

  1. Hallo liebe Antje,
    die Farben sehen total toll aus! ✨ Vor allem der Teig sieht Klasse aus! 😋
    Hast du auch einen Unterschied im Geschmack bei dem Teig gemerkt? Im Vergleich zu „gewöhnlichem“ Quiche-Teig.
    Auf jeden Fall werde ich das auch mal ausprobieren – einfach weil ich Kürbis genauso sehr liebe 😍 und natürlich weil das Rotweizenmehl mein Interesse geweckt hat!
    Danke für´s Teilen!
    Liebe Grüße
    Kristina

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Kristina.
      Freut mich das dich das Bild anspricht.
      Beim Teig gibt es definitiv einen Geschmacksunterschied! Das Rotweizenmehl ist sehr kräftig, ich kann es mir nicht in einem süßen Gebäck vorstellen. Ähnlich wie beim Roggenmehl, das verwendet man ja auch herzhaft, zumindest ist mir noch nichts Süßes damit begegnet.
      Das Mehl lohnt sich definitiv mal zum ausprobieren. Hast du es schon irgendwo entdeckt?
      Liebe Grüße,
      Antje

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s