Zwetschgen, Hefeteig, zwei Formen

P1010612

Zweeetschgen!! Wenn der Sommer anfängt zu duften, dann ist Zwetschgenzeit. Da ich regelmäßig draußen unterwegs bin, nehme ich diese Gerüche oft wahr. Bei uns in der Gegend ist viel Landwirtschaft und an den Hecken der Felder befinden sich oft Zwetschgenbäume. Und das duuuuftet!

Zwetschgenkuchen ist absolute Pflicht. Da führt kein Weg dran vorbei. Diese Früchte sind ebenso Saisonfrüchte, die es nur zu einer bestimmten Zeit gibt und da muss man einfach zuschlagen.
Ich habe einen Hefeteig gemacht, wollte aber nicht den klassischen Hefekuchen machen und habe ein paar Schnecken geformt und kleine Hefeteilchen gemacht, als Streusel gibt es Amarettini.

Zutaten;

400 g Mehl
1/2 Würfel Hefe + 2 El Wasser
70 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
80- 100 ml Milch

200 g Zwetschgen+ etwas Zucker

200 ml Milch
1 El Stärke
2 El Zucker

Amarettini

50 g Puderzucker
ein paar Spritzer Zitronensaft

Zubereitung:

Zunächst die Milch mit der Stärke und dem Zucker in einem Topf Klümpchen frei verrühren, dann unter rühren aufkochen. Den Milchpudding in eine Schüssel gießen und abkühlen lassen.

Die Hefe mit dem Wasser in einer kleinen Schüssel verrühren, etwas Zucker einstreuen und gehen lassen.
In der Zwischenzeit alle übrigen Zutaten in eine große Schüssel geben.
Die Hefe zufügen und alles zu einem geschmeidigen, weichen Teig verkneten.
Eventuell noch etwas Milch oder Mehl zugeben, falls das Ergebnis nicht passt.
Den Teig zu einer Kugel formen, in eine bemehlte Schüssel geben, mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Die Zwetschgen entsteinen und würfeln. Wenn sie zu säuerlich sind mit Zucker bestreuen.

P1010608

Nach der Gehzeit den Teig auf eine Arbeitsfläche geben.
Nun müsst ihr Euch für eine Form entscheiden.
Für die Fladen den Teig in etwa gleichgroße Teile teilen, diese zu Kugeln formen und ausrollen. Dabei nicht zu fest aufdrücken.
Für die Schnecken den Teig in zwei Teile teilen. Diese jeweils zu einer länglichen Teigplatte ausrollen.
Die nächsten Schritte sind wieder gleich. Den Milchpudding gleichmäßig auf dem Teig verteilen und die Zwetschgen darüber streuen. Darauf die zerbröselten Amarettini verteilen.
Die Fladen auf ein Backblech geben.
Die Teigplatten aufrollen und etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Diese auf ein Backblech legen.

P1010607

Das Blech in den kalten Ofen stellen und auf 160°C Ober-/ Unterhitze schalten. Die restlichen Teilchen noch abdecken, damit sie etwas aufgehen.
Etwa 15- 20 Minuten backen.

Aus dem Puderzucker mit etwas Zitronensaft einen Zuckerguss anrühren und über die Zwetschgenteilchen geben.

P1010613

Schmecken auch warm noch mega lecker! Vielleicht mal zum Frühstück?

2 Antworten auf „Zwetschgen, Hefeteig, zwei Formen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s