Erdbeer- Käsekuchen- Röllchen

Borretsch-Pesto, Erdbeer- Käsekuchen-Röllchen 016

Ihr seht schon, die Erdbeersaison wird voll ausgelebt 🙂 Aber ich komme einfach nicht drum herum. Leider geht sie schon dem Ende entgegen, trotzdem möchte ich euch gerne noch dieses einfache Rezept zeigen. Schnell gemacht und lecker, schmeckt zum Nachmittagskaffee oder zum Frühstück. Und mit anderen Beerengeht es auch gut.

Da ich noch Yufkablätter zuhause hatte, hab ich überlegt ob man die nicht mal in was Süßes verwandeln könnte, am besten was mit Erdbeeren. Und ja….ich mach Röllchen mit einer Käsekuchenfüllung.
Ein Ruck-Zuck-Rezept und es duuuuuftet….man könnte sie aus dem Ofen heraus einatmen 😀

Borretsch-Pesto, Erdbeer- Käsekuchen-Röllchen 017

Zutaten:

10- 12 Yufkablätter (oder Filoteig)
150 g Frischkäse
150 g Magerquark
1 Ei
40 g Griess
50 g Puderzucker
etwas Vanilleextrakt oder Mark einer halben Vanilleschote
je nach Größe 10- 15 Erdbeeren
Butter für die Form und zum bestreichen
2- 3 El Joghurt oder Milch

Zubereitung:

Den Yufkateig aus dem Kühlschrank und der Verpackung holen. Er muss ca. 10 Minuten liegen, sonst ist er sehr brüchig.
In der Zwischenzeit alle Zutaten außer den Erdbeeren, Butter und Joghurt (oder Milch) in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät zu einer homogenen Masse verrühren.
Die Erdbeeren in Scheiben schneiden. Eine kleine eckige Form gut mit Butter einfetten.
Nun ein Yufkateigblatt nehmen, mit Joghurt oder Milch bestreichen, ein zweites darüber legen und ebenfalls bestreichen.
Im untersten Teil mit etwas Abstand zum Rand ein Teil der Käsekuchenmasse verteilen und mit den Erdbeerscheiben belegen.
Den Teig erst an den Seiten einklappen und dann aufrollen. Je nach Menge der Füllung ergibt das 5- 6 Rollen. Alle in die Auflaufform legen und nochmals mit Joghurt oder Milch bestreichen. Darüber etwas zerlassene Butter geben.
Im vorgeheizten Ofen bei 180°C Ober-/ Unterhitze etwa 30 Minuten backen.

Borretsch-Pesto, Erdbeer- Käsekuchen-Röllchen 023

 

Borretsch-Pesto, Erdbeer- Käsekuchen-Röllchen 010

Kann man auch wunderbar zum Sonntagsfrühstück servieren.
Viel Spaß beim nachbacken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s