Sommerrolls mit Spargel, Erdbeer und Avocado

Balkon, Garten, Sommerrolls 070

Zum Thema Erdbeeren ist ja fast alles gesagt. Was kann man da noch neu erfinden? Die Erdbeere an sich ist schon soooo unübertroffen lecker. Es gibt wahnsinnig viele tolle Rezepte für diese Leckerei, soll ich da noch eines dazu schreiben? Gibt es nicht schon alles? Gut, eine total neue Erfindung habe ich nicht gemacht, sie aber in ein neues Kleid gesteckt. Sommerrolls gefüllt mit Erdbeeren, Spargel und Avocado…

Diese Kombination ist im Prinzip ein Klassiker und geht immer. Gerade n warmen Tagen ist es ein wunderbar leichtes Essen und kombiniert die Lieblinge der Frühlingssaison, die es ja doch nur kurze Zeit gibt.
Ich bin ein großer Fan vom grünen Spargel, da er etwas mehr Geschmack hat als der Weiße. Den esse ich auch gerne, aber lieber als Gemüse. Außerdem ist der Grüne unkomplizierter, da er nicht geschält werden muss und eine kürzere Garzeit hat.
Nun aber zum Rezept.

Zutaten für etwa 6 Sommerrolls:

300 g grüner Spargel
200 g Erdbeeren
1 Avocado
Schale und Saft einer Zitrone
etwas Agavendicksaft oder Honig
Sesamöl (es past auch wunderbar Kürbiskernöl)
6 Blätter Reispapier (gibt es im gut sortierten Supermarkt und im Asialaden)

Zubereitung:

Den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und im Salzwasser etwa 10 Minuten garen. Der Spargel sollte noch Biss haben. Nach der Garzeit in kaltem Wasser abschrecken und auskühlen lassen.
Die Erdbeeren und die Avocado in kleine Würfel schneiden. Den abgekühlten Spargel in Stücke schneiden. Alles in einer Schüssel vermengen. Den Zitronensaft und den Abrieb der Zitrone zugeben. Mit der Süße abschmecken. Kein Salz zugeben! Die Erdbeeren schmecken sonst sehr seltsam.

Balkon, Garten, Sommerrolls 066
Die Mischung mit Sesamöl beträufeln.
Reispapierblätter auf einen mit kaltem Wasser gefüllten Teller legen und 1-2 Minuten anfeuchten.
Ein Blatt auf die Arbeitsfläche legen, etwas Füllung hineingeben, die Seiten einklappen und aufrollen.

Balkon, Garten, Sommerrolls 069

Die fertige Rolle auf einen leicht beölten Teller legen.

Wer noch einen Dip mag, kann etwas Joghurt mit Kokosmilch verrühren und mit gehackter Minze verfeinern.

Ein sommerlich leichtes Rezept, das sich gut vorbereiten lässt und auch toll zu einer Gartenparty passt.

Würde mich freuen wenn ihr es mal ausprobiert!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s